Vom Haben ins Sein

Schöner leben mit Feng Shui geht einen Schritt weiter

Gedanken, Gefühle und Materie sind Schwingungen. Sie erzeugen in Räumen, Orten und Gegenständen bestimmte Informationen, die auf uns wirken. Sie können aus unserem eigenen Handeln rühren oder auch durch das Außen von anderen Personen resultieren.

Heile Räume

In meiner jahrelangen Erfahrung mit klassischem Feng Shui bin ich in letzter Zeit öfters mit Themen und Begebenheiten konfrontiert worden, wo ich mit einer Feng Shui Beratung nicht weiter kam.

Manche Räume besaßen eine Art Echo von alten Ereignisse. Dieses Echo befindet sich im sogenannten morphogenetischen Feld der jeweiligen Materie und auch im Raum selbst. Diese wurden entweder von vorherigen Besitzern verursacht oder von Geschehnissen, die einfach schon so alt waren, bevor das jetzige Haus auf dem Fleckchen Erde erbaut wurde. Wie eine Art zweite Seele. Diese bleiben bei uns und um uns, wie die Luft zum Atmen.

Der Schlüssel -etwas Quantenphysik gefällig…?

Dadurch durfte etwas Neues in mein Leben seinen Platz finden. Ich habe mich im lichtvollen Heilen ausbilden lassen. Jeder Raum, jedes Möbel besitzt eine eigene Seele, eine Information. Manche sind so alt und manchmal so negativ, dass selbst eine traditionelle Raumreinigung nicht half. Und der Mensch ging mitten in diesem Feld in Resonanz.

Und das kann dann zu vielerlei Störungen im Leben und sogar der körperlichen Gesundheit führen.  Und da der Bewohner nun mal in einem Raum voller Dinge lebt, gehen diese automatisch mit den Bewohnern in eine Wechselwirkung.

„Erst prägen wir die Räume, dann prägen die Räume uns“  Sir Winston Churchill

Ich stelle als medialer Coach keine medizinischen Diagnosen.
Ich gebe keine Heilversprechen und meine Behandlung ersetzt nicht den Besuch beim Arzt.

Morphogenetisches Feld – der Raum gibt uns Feedback

Im lichtvollen Heilen verändere ich die Informationen von Räumen, Orten und Gegenständen von einer negativen in eine positive Information. So wirkt zum Beispiel zusätzlich bei einer Feng Shui Beratung diese Art von Energiearbeit bei Möbeln im neu ausgerichteten Raum. Besonders bei Erbstücken bedarf es oft einer Korrektur, da diese teilweise schon über Generationen in Familienbesitz  und durch viele Hände gegangen sind. Und dies kann Spuren hinterlassen, die sich auf den Raum und eben auch auf die Menschen auswirken, die darin leben.

Bei dieser Arbeit gehe ich in das morphogenetische Feld des Gegenstandes, Raumes oder Ortes und lösche die Information dort, die für die Bewohner hinderlich sind und ersetze diese durch förderliche Informationen.

Unsere Umgebung spricht in einer ganz besonderen Art mit uns. Die meiste Zeit sind wir nur nicht geduldig, ruhig und aufmerksam genug zu hören, was sie sagt.