Was ist so anders mit einer Feng Shui-Einrichtung?

Viele meiner Freunde haben mich am Anfang meiner Raumausstattung gefragt, was denn das Besondere an dem Feng Shui sein soll, dass ich dazu eine Ausbildung brauche? Das gibt es doch alles schon in so vielen Büchern…..

Ich schmunzele immer noch, wenn mich jemand fragt: „Was machen Sie beruflich?“ Dann kommen ähnliche Fragen auf. Das ist aber das Schöne daran. Viele sitzen dem Irrglauben auf, dass wir nur Ecken vermeiden, die auf uns zeigen, im Süden ein paar Kristalle aufhängen und im Norden schlafen sollen. Dann gibt es keinen Stress, die Karriere läuft und wir schlafen gut! Dann läuft alles rund! Mein Großmeister Yap Cheng Hai hatte auf diese Frage nur eine Antwort: „Versuchen Sie´s. Das ist aber wie den Deckel falsch auf den Druckkochtopf drücken. Irgendwann knallt der Deckel in die Luft…..und dann?“ Einrichtungsbücher finde ich persönlich großartig. Die deutschen Feng Shui Bücher kratzen allerdingsnur ganz vorsichtig an der Oberfläche. Und wer will sich schon mit wenig zufrieden geben, wenn er alles haben kann!

Meine Erfahrung hat gezeigt, dass das sogenannte 3-Türen Bagua, wie es häufig in den Büchern zu finden ist, keinerlei Wirkung zeigt. Es kommt bei einer klassichen Feng Shui-Beratung auf so vieles an. Welche Himmelsrichtungen in Gradzahl ist das Gebäude ausgerichtet und wie stehen die Strassen und andere Gebäude zu dem Haus. Was sagen denn die zeitlichen Daten? Ist dort ein gutes Wohnen und Leben überhaup so möglich? Das ist wie eine große Familie, die um einen rum steht. Das kann harmonisch sein, oder aber leider nicht.  Gott sei Dank, kann ich im Feng Shui bei einer Beratung für die Inneneinrichtung im Wohnzimmer, Schlafzimmer u.a. Räumen Feng Shui-Alternativen aufzeigen, wenn es vielleicht nicht so günstig ist.

Verbesserung geht immer!

Use all your senses – Feng Shui und Zahlen

Wer einmal eine Feng Shui-Ausarbeitung von mir gesehen hat, sagt oft erstaunt:“Da sind ja soviele Zahlen? Was machen die denn da?“

Mathematik fand ich immer schon klasse und hier wird eben auch ein bischen gerechnet. Vielen sagt das Ba Gua- die 8 Himmelsrichtungen etwas. Das sind die Zahlen mit +80, +70, -90, etc. Das kann jeder im Internet finden, samt seiner persönlichen Gua-Lebenszahl. Nur wie interpretieren wir das nun in den vier Wänden? Wir wird daraus ein Einrichtungs-Schuh, der passt?

Denn es gibt ja noch die zeitlichen Qualitäten-  die sogennanten flying stars (Fliegende Sterne). Sie sagen viel darüber aus, welche Ereignisse sich an dem Lebensort abspielen. Das sind in meinem Bild die 3 Zahlen in den Kreisen. Sind die gut oder schlecht für den jeweiligen Bewohner? Welche Farben und Nutzungsmöglichkeiten resultieren daraus? Das ist dann sehr spannend.

Ich wurde mal in meinem Feng Shui-Workshop gefragt, wieviele Möglichkeiten es gibt, nach Feng Shui einzurichten? Ich habe es versucht mal zu zählen und bin bei über 6000 gelandet und noch mehr…..da haben wir dann aufgehört…..

Sie sehen also, das ist gar nicht so schnell zu analysieren. Teilweise brauch ich für eine Ausarbeitung mit Rücksprachen bei dem Kunden bis zu 6 Wochen. Dann erst ist alles fertig und wird vor Ort besprochen. Machmal kommt auch die Frage auf:“Was ist denn, wenn mir die Farbwahl nicht gefällt?“ Da kann ich nur sagen, dass sich bis jetzt noch niemand eine andere Farbwahlausarbeitung gewünscht hat. Ein feedback einer meiner ersten Kunden erzähle ich immer wieder gerne:“Das sind genau die Farben, die ich wollte. Ich wußte nur nicht, dass ich die wollte!“

Ich freue mich auf eure Fragen und feedbacks!!! Gerne gehe ich auf Themen ein, die ihr immer schon mal wissen wolltet! Bis ganz bald!

Eure Nina Ilona Herbener